27.10.2015

Einige Teile der Karosse sind soweit, dass die Grundierung aufgetragen werden kann - der Vorderwagen sowie der Unterboden.

17.11.2015

Inzwischen ist die Karosserie soweit von dem alten Lack befreit dass der Neuaufbau des Lackes beginnen kann. Karosserieanbauteile wie Motorhaube, Kofferraumdeckel, Türen, die vorderen Kotflügel als auch diverse Kleinteile werden sich morgen auf dem Weg ins Säurebecken machen .... -

 

Bis anhin wurde kein Rost gesichtet, bis auf die Stelle, die ich bereits beschrieben habe.

Ein kleines Rostloch auf dem Schlossblech unterhalb der Targabügelaufnahme.  

Linkes Foto: Hier zu erkennen der Rostfrass am oberen Ende des Schlossbleches. 

Rechtes Foto: gleiche Stelle mit Kariesfüllung.

 

Der Spengler meines Vertrauens meinte, dass er bis anhin noch keinen alten 911er in solchen einem tadellosem Zustand gesehen hätte.

Normalerweise würden sich immer irgendwo grössere Rostnester finden. 

Hier nochmal ein paar (rostfreie) Bilder .. - weil' s so schön ist.

25.11.2015

Als nächsten Antidröhn .... schön schaut's aus ....

04.12.2015

Der Spengler hat damit begonnen, den Unterboden und die nicht sichtbaren inneren Karosserieteile mit dem original Lack zu lackieren. Alle sichtbaren Teile werden später von einem Lackierer seines Vertrauens lackiert.

Er schickte mir heute Abend ein paar Bilder ... der Targa wird langsam wieder blau.

Das hellblau-metallic kommt bei den Lichtverhältnissen und dem Blitz nicht richtig rüber. Am ehesten trifft das erste Foto den Farbton.

Da die Vorderachse so gelangweilt auf einer Euro-Palette rumlümmelte  - habe ich ein paar Bilder von Ihr gemacht. Nachdem sie mit dem Dampfstrahler etwas aufgehübscht wurde, macht sie einen tadellosen Eindruck.

28.01.2016

Über Weihnachten und Neujahr hat sich nicht viel getan. Heute Abend war ich seit Wochen nochmal bei dem Spengler meines Vertrauens um zu schauen, ob die bestellten Notsitzpolster passen.

Sie passen!

 

Inzwischen ist wieder einiges gemacht worden:

- der komplette Teppich wurde entfernt und anschliessend professionell gesäubert. War nicht billig, hat sich aber gelohnt. Sieht aus wie neu. Sieht man auf den Foto aber nicht richtig.

- Die kleine Roststelle unterhalb des Targabügels wurde entfernt und geschlossen.

- die Windschutz- und Heckscheibe ausgebaut.

- Die Stellen, an denen früher mal die Seitenblinker fake-mässig befestigt waren, wurden fachmännisch geschlossen (der frühere Lackierer hat das mehr schlecht als recht gemacht).

 

An einigen Stellen ist nach etwas rote Farbe zu sehen - die muss noch entfernt werden und dann geht es zum Lackierer.